• In unserer Tagespflegeeinrichtung werden betreuungsbedürftige, ältere Menschen in angenehmer Atmosphäre betreut, ohne ihre vertraute Umgebung aufgeben zu müssen.

  • Unsere Einrichtung schließt eine Versorgungslücke zwischen ambulanter Pflege und einer stationären Einrichtung der Betreuung.

  • Primäres Ziel ist es die Fähigkeiten für den Verbleib in der eigenen Wohnung zu fördern. Die Tagespflege setzt an den Bedürfnissen der Gäste und deren Angehörigen an.

  • Unsere Pflege und Betreuung richtet sich nach den individuellen, seelischen und körperlichen Bedürfnissen unserer Tagesgäste. Um diese systematisch zu erfassen und zu beobachten bedienen wir uns des Pflegemodells der “fördernden Prozesspflege “ nach Monika Krohwinkel.

  • Ein Tag in der Tagespflege folgt einem wiederkehrenden Rhythmus. Das Angebot von Pflege und aktivierender Beschäftigung fördert die geistige und körperliche Beweglichkeit. Es dient der Erhaltung von Kompetenzen und Steigerung des Selbstwertgefühls. Wohlbefinden und Zufriedenheit der Gäste sind die Basis der Betreuung. Gemeinsam wollen wir die Bedürfnisse nach sozialen Kontakten unserer Gäste fördern und aufrecht erhalten, sowie Anregung zu einer sinnvollen altersgerechten Beschäftigung geben.

  • Die Tagespflege bietet besondere Möglichkeiten auf die Probleme, demenzerkrankter älterer Menschen einzugehen. Sie ist aber offen für alle pflegebedürftigen.

  • Wir versuchen, ein Höchstmaß an Privatsphäre zu wahren. Wir achten dabei darauf, die Räumlichkeiten nicht in erster Linie der Pflege anzupassen, sondern die Pflege nach den Räumlichkeiten. So unterstützen wir weitestgehend eine individuelle Gestaltung des Wohnbereiches.

Im Mittelpunkt steht für uns nicht die Erkrankung, sondern der Mensch mit allem was ihn ausmacht!